Unsere Schiris


Aktuell:

1 Beobachter

11 KM-Schiedsrichter

3 Assistenz+Reserve-Schiedsrichter

20 Jugend-SchiedsrichterInnen

(davon 5 Reserve-Schiedsrichter)

10 nicht aktive Mitglieder

Summe 45 SchiedsrichterInnen


Wie sieht es im Waldviertel mit den Schiris aus?

Update vom 30.06.2023:

Die Saison 2023/24 startet im Wesentlichen positiv für uns. Leider muss wie so oft wiederholt werden, dass die Anzahl an aktiven Referees deutlich zu niedrig ist, doch immerhin können diese mit gutem Gewissen in die neue Spielzeit gehen.

 

Warum?

Keiner unserer Unparteiischen musste eine Klasse nach unten, im Gegenteil:

3 Kollegen stiegen in die nächsthöhere Leistungsstufe auf.

 

Markus Marchsteiner schaffte im Vorjahr den Aufstieg in die 1. Landesliga. Bereits in dieser Saison darf er in der Regionalliga starten, womit das höchstmögliche Ziel erreicht wurde.

 

Mag. Klaus Kainberger wurde nach einer kleinen Auszeit im letzten Jahr wieder in die 1. Klasse eingeteilt, nach sehr guten Beobachtungen darf er ebenfalls nur eine Saison später erneut aufsteigen, für ihn geht es in der Gebietsliga weiter.

 

Letztlich schaffte auch unser Kollege Matthias Jony, nachdem er 2022 beruflich etwas zurücksteckte, den Sprung zurück in die 2. Klasse.

 

TOI TOI TOI für das nächste Jahr.

 

Unser aktuellster Neuling ist Michael Fuger, der derzeit in der Position AR unterwegs ist. Ziel ist es ihn möglichst bald in die L5 zu bekommen, Engagement ist bislang vollends vorhanden!

 

Aus Altersgründen pfeift ab Herbst unser Kollege Günter Armberger nicht mehr bei den Kampfmannschaften. Wie es für ihn künftig weiter geht, kann man noch nicht sagen. Leider laboriert er aktuell an einer Verletzung.

 

Einen Kurzauftritt hatte Justin Menzel, dieser wollte es im Frühjahr nochmals versuchen, entschied sich aber nach sehr kurzer Zeit nun doch das Hobby Schiedsrichterei nicht weiterzuführen.


Update vom 11.03.2023:

Der Beginn im Jahre 2023 gestaltet sich für unsere Gruppe eher positiv denn negativ. Zunächst einmal wurde unser Kollege Walter Müllner aus alterstechnischen Gründen bereits im Herbst von der Stufe AR in die Jugend versetzt. Dies ist leider anders nicht möglich.

 

Aber ansonsten sind 2 gute Dinge zu vermerken:

Zum einen hat Matthias Schiller den Sprung in die erste Klasse geschafft, wir freuen uns alle! Toi Toi Toi...

 

Zum anderen stieß mit Michael Fuger ein neuer Kollege zu uns. Mit Anfang 30 und Landesliga-Erfahrung als Fußballer, hoffen wir natürlich auf eine möglichst schnelle und gute Karriere. Sehr viel mehr gibt es dann für den Jahresstart auch nicht mehr zu sagen.


Update vom 30.07.2022:

Der Herbst 2022 ist für die Gruppe Waldviertel als durchaus positiv zu sehen. Zunächst einmal schaffte Markus Marchsteiner den Sprung in die Landesliga 1. In Niederösterreichs höchster Spielklasse hatte zuletzt 2017 Mag. Markus Gerstbauer gepfiffen, welcher sogar noch eine Liga höher auf den Plätzen unterwegs war. Einen Kampfmannschafts-Referee mehr haben wir nun in Person von Philipp Haidl, welcher gleichzeitig im L1-Team als Assistent fungieren wird. Er startet ab nun in der 2. Klasse. Mag. Klaus Kainberger hatte seit einiger Zeit berufsbedingt etwas zurückgesteckt. Während der Coronaphase hatte er sich entschieden wieder mehr zu machen, aufgrund von 2 abgebrochenen Saisonen war mehr als die 2. Klasse nicht möglich, nun aber geht es für ihn wieder rauf in die L4.

 

Weniger schön ist der aus zeitlichen Gründen freiwillige Rückzug von Lorenz Hofbauer in die Jugend.

 

Ansonsten hat sich nicht weiter viel verändert, anzumerken bleibt nach wie vor, dass mit nur 9 Unparteiischen im KM-Bereich die Situation nach wie vor alles andere als zufriedenstellend ist.


Update vom 24.04.2022:

Ein kurzer Überblick für das Frühjahr 2022 bringt Positives und Negatives mit sich. Die Pfeiferei komplett verlassen hat nun der langjährige L2-Schiri Dieter Madlberger, weiterhin das beste für den weiteren Lebensweg. Aus jeweils privaten Gründen werden wir, jedenfalls für ein Weilchen, Helmut Deim nicht auf den Plätzen sehen und einen Schritt zurück von der L5 in die Leistungsstufe AR ist Wolfgang Fitzinger gegangen. Eine Karrierepause legt einer unser jüngsten, Matthias Jony ein.

Dies ist alles nicht so erfreulich, weil sich die Gesamtsituation im KM-Bereich damit weiter verschärft.

 

Nun ja, dafür können wir uns aktuell über 3 junge Burschen freuen, welche nun langsam immer mehr in den Erwachsenenbereich rutschen. Stöger Dominik, Hofbauer Lorenz und in Kürze Menzel Justin sind als AR unterwegs, das Ziel besteht im Herbst dann in der Umreihung für das nächste Frühjahr in die 2. Klasse. Es ist also hoffentlich das oft zitierte Licht am Ende des Tunnels zu erblicken.


Update vom 24.10.2021:

Einerseits mussten wir zuletzt einen Jugend-Referee wieder abgeben, es betrifft dies Thomas Wurth, der sich nach kurzer Zeit entschieden hat, sein Hobby doch nicht fortzusetzen. Im Gegenzug konnte mit Justin Menzel kurz vor Ende der Herbstsaison noch ein neuer, sehr junger Kollege gewonnen werden.

 

Bereits erfolgreich abgeschlossen hat nun Günther Dangl seine Ausbildung zum Beobachter und ist bereits aktiv unterwegs.


Update vom 09.08.2021:

Vor wenigen Tagen mussten wir leider den schmerzlichen Rückzug aus der Schiedsrichterei von Dieter Madlberger hinnehmen. Bis zur letzten Saison pfiff er noch in der 2. Landesliga, aus persönlichen Gründen zog er sich dann freiwillig zurück in die 1. Klasse, nun beendete er sein Hobby komplett - er bleibt uns jedoch zumindest als nicht Aktiver erhalten.

 

Günther Dangl entschied sich dafür Beobachter zu werden. Als aktiver Referee wird auch er nicht mehr zu sehen sein, was uns aktuell auf einen Stand von nur 11 KM-Schiedsrichtern bringt.


Update vom 28.07.2021:

Edgar Gratzl rückte kürzlich auf eigenen Wunsch auf die Liste der 'nicht aktiven' Referees, ab 2006 war er auf den Plätzen unterwegs, wir sagen Danke für die aktive Zeit!


Update vom 5.06.2021:

Für den Herbst 2021 mussten wir zunächst mit 2 Schiedsrichtern weniger planen - ganz erfreut sind wir deshalb, dass am 5. Juni wiederum zwei neue Kollegen zur Schiri-Gruppe W4 gestoßen sind. Hofbauer Lorenz und Wurth Thomas legten erfolgreich die Prüfung ab. Nicht mehr dabei sein werden Zmeck Josef sowie Simhandl Gerald, beide beendeten ihr Hobby aus privaten Gründen.

 

Nach oben hin ist nach wie vor viel zu viel Luft. Mit Markus Marchsteiner gibt es derzeit leider nur einen L2-Schiedsrichter, Gruppenleiter Deimel pfeift in der Gebietsliga. Es bleibt zu hoffen, dass der Unterbau in den ersten und zweiten Klassen Gas gibt, natürlich wäre es vor allem wünschenswert unsere jüngsten Kollegen Jony Matthias und Schiller Matthias eine Stufe nach oben zu bringen. Ein Wermutstropfen ist der aus privaten Gründen freiwillig zurückgereihte Dieter Madlberger.

 

Wir starten den Herbst 2021 also mit 13 KM-Schiedsrichtern, mit 17 Jugend-Referees sind wir nun durchaus gut besetzt, das passt soweit.

 

Angemerkt darf auch werden, dass der über Jahrzehnte hinweg tätige Rudolf Weiss altersbedingt aus der Stufe AR (Assistenz+Reserve) ausscheiden musste, bis zum 75. Lebensjahr darf er jedoch noch bei den Kleinen pfeifen. Mit Johann Rauch bleibt weiterhin ein Beobachter aus dem Waldviertel im NÖSK.