Unsere Schiris


Wähle Schiris sortiert oder einzeln:


Wie sieht es im Moment eigentlich im Waldviertel aus bei uns Schiris?

 

Nun ja, nach dem Corona-Abbruch im Frühjahr starten wir im Wesentlichen unverändert in die Saison 20/21. Mit Anfang September erfüllte Philipp Haidl die Voraussetzungen für die Umreihung zum AR, also Reserveschiedsrichter und Assistent. Das heißt also, dass wir noch um einen kleinen Tick besser aufgestellt sind als Anfang des Jahres. Dennoch könnte es vor allem im Bereich der KM deutlich besser aussehen. Aktuell stellen wir leider keinen Landesliga-Schiedsrichter, von der RLO gar nicht zu sprechen.

 

Unsere Kollegen verteilen sich auf zwei 2.-Landesliga-Referees, GL Deimel darf in der Gebietsliga ran. In Summe sind wir 14 Unparteiische für die Kampfmannschaften, des Weiteren sind 13 Kollegen sowie unsere weibliche Schiedsrichterin Nadine Winkler in der Jugend tätig. Hier können nahezu fast immer alle Spiele besetzt werden. Mehr wäre immer gut, doch es ist in diesem Bereich zumindest noch akzeptabel. Nach oben hin möchten wir uns selbstverständlich in der Anzahl künftig wieder besser aufstellen und arbeiten auch daran - doch es ist nicht gerade einfach. Obwohl die Schiedsrichterei heute so interessant ist wie wohl nie zuvor, fällt es schwer jemanden dafür zu begeistern.

 

Mit Johann Rauch stellt die Schiri-Gruppe Waldviertel auch noch einen Beobachter im NÖSK.

 

Und weitere 10 Schiedsrichter sind aus Alters-, beruflichen oder anderen Gründen weiter Teil der Gruppe, allerdings im Moment nicht aktiv.