REGEL 11 - ABSEITS


- Was bedeutet der Ausdruck "Aus seiner Position einen Vorteil ziehen"?

Hierzu ein einfaches Beispiel: Würde ein Angreifer merken, dass der Teamkollege beispielsweise von der Strafraumkante einen Abschluss versucht, so könnte er sich bereits zu diesem Zeitpunkt in eine gute Position begeben, um im Falle eines Abprallers als erster zur Stelle zu sein. Wenn also zum Zeitpunkt des Torschusses der Angreifer sich in einer grundsätzlichen Abseitsstellung befindet, dann wird er im Anschluss an diese Abwehraktion aktiv und "zieht aus seiner Position einen Vorteil". Dies ist nicht erlaubt und muss dementsprechend geahndet werden.